Interview mit Gregor Ruttner

Interview mit Gregor Ruttner

Mit Gregor Ruttner habe ich in meinem Podcast interviewt. Wir haben uns über Organisation unterhalten und wie du Projekte planen kannst und was du dabei beachten musst. Das ganze Interview findest du hier im Audioformat. Weitere Informationen über Gregor sowie einige Tipps von ihm findest du weiter unten.

Über Gregor Ruttner

Kinder und Jugendliche zu ihrer Entfaltung zu bringen ist seit vielen Jahren mein höchstes Ziel. Meine Studien der Freizeitpädagogik und Theaterpädagogik brachten mich in Kontakt mit unzähligen jungen Menschen abseits des Regelunterrichts und durch mein Studium der Organisationsentwicklung lernte ich, Vorhaben bestmöglich in die Umsetzung zu bringen. Ich bin überzeugt von ganzheitlicher Bildung und verfolge daher die Möglichkeiten, die die Theaterpädagogik jungen Menschen bietet, ihre eigenen Potenziale zu entdecken, mit großer Leidenschaft.

Ich bin seit vielen Jahren als Theaterpädagoge v.a. bei der BiondekBühne in Baden bei Wien tätig, und darf auch Studierende an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich an das Thema heranführen. Ich war viele Jahre auch als Geschäftsführer der BiondekBühne tätig, seit 2020 bin ich in verschiedenen Projekten im österreichischen Bildungswesen tätig, u.a. für SEED, einer Initiative vom Teach For Austria Alumniverein, und dem 1:1 Mentorin Programm Sindbad, das Lebenswelten von Jugendlichen mit denen von jungen Erwachsenen zusammenbringt, um diese bestmöglich beim Übergang in ihren nächsten Lebensabschnitt zu begleiten.

Darüber hinaus betreibe ich gemeinsam mit Fabian Scholda den Podcast Gemeinwohl Geplauder und veröffentliche unregelmäßig Kommentare in österreichischen Tageszeitungen zu Themen der Zivilgesellschaft und des Bildungswesen sowie Fachartikel in der Zeitschrift für Theaterpädagogik.

Mein Lieblingsspiel/-übung ist…

Ich bin ein Baum – ein wahrer Klassiker, der für jedes Alter geeignet ist und auch toll in Gruppen funktioniert, die noch nie Theater gespielt haben.

Eine sehr beliebte Kettenübung, gut für Impro-Anfänger geeignet.

Die Spieler stehen im kreis. Spieler A geht in die Mitte, macht eine Pose und sagt dazu „ich bin ein Baum“. Ein zweiter Spieler B stellt sich zu A und ergänzt das Bild. Dabei sagt B ebenfalls, wer oder was er ist (bspw. ein Apfel, der an dem Baum hängt). Ein dritter Spieler C kommt hinzu und erweitert das Bild von A und B (bspw: Ich bin der Wurm im Apfel).

Wenn nun das Bild fertig gestellt ist, tritt A ab und nimmt einen der beiden Spieler mit. Der andere Spieler verbleibt auf der Bühne und wiederholt seinen Satz (ohne seine Pose zu ändern). Damit liefert er ein Angebot für ein neues Bild.

Diese Übung kann mit beliebig vielen Spielern stattfinden.

Ein für mich sehr wertvolles Internet-Tool/Software/ Live-Hack ist…

Podcasts, Podcasts, Podcasts! Seit 2005 kann ich nicht ohne. Sie bilden einen selbst weiter und vermitteln auf eine einzigartige Weise, die Leidenschaft, die Menschen für ein Thema mitbringen.

Meine Buchempfehlung zu meinem Thema ist…

Bild von Amazon.de (Affiliate-Link)

Bild von Amazon.de (Affiliate-Link)
Bild von Amazon.de (Affiliate-Link)

Weitere Informationen über Gregor Ruttner

gregor.ruttner@biondekbuehne.at

http://www.biondekbuehne.at
http://www.gemeinwohlgeplauder.org

Schreibe einen Kommentar